Produkte von ZERO

ZERO

Skaten und Punk ohne Rücksicht. Dafür steht Zero Skakteboards nun schon seit 25 Jahren. Als Zero 1996 von Jamie Thomas, einem ehemaligen Toy Machine fahrer, gegründet wurde, hatte er kein bock mehr auf die ganzen altbekannten Skatebrands. Sie waren ihm einfach zu langweilig. Mit Zero schuf er eine Marke, die wie kaum eine andere für die leidenschaft im Skaten ohne Angst vor Konsequenzen steht. 

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
4 Artikel
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
13710755
Zero Cole Signature Bold Deck
64,90 € *
13710761
Zero Cole Ripper Deck Red
64,90 € *
13710759
Zero Cole MMXX Deck Black
64,90 € *
13710115
Zero Team Single Skull R7 Deck
64,90 € *

Von 0 auf 100 in einem Jahr! - Durch ein Gap...

Als Jamie Thomas Zero gründete war er einfach nurnoch geöangweilt von den etablierten Skatebrands zu dieser Zeit. Er wollte was neues, revolutionäres und so entstand Zero Skateboards. Und die Marke schlug ein wie eine Bombe! In dem ersten Zero Video "Thrill Of It All", welches 1997 erschien, sprang Thomas ein 6 Meter Gap mit dem Namen "The Leap of Faith". Etwas, was sich zuvor nur wenige getraut hatten. Dieser Clip ging um die ganze Welt und machte Thomas und Zero Skateboards quasi über Nacht weltbekannt. Obwohl er das Gap nie gestanden hat. Jedoch machte diese Aktion die Intention seiner Marke sehr deutlich. Das Video beinhaltete Streetclips, wie es sie vorher kaum gab mit riesigen Stairs und Handrails, wie sie vorher kaum jemand gestanden hat. Damit war für jeden klar: Bei Zero geht es ganz raw um Skaten und das um jeden Preis!

Das legendäre Zero Team

Die Einstellung der Zero Skater bezog sich nicht nur aufs Skaten. Bei Zero lebte man den Punk Lifestyle, hauptsache Provokant und Hardcore! Das zeichnete sich auch in ihrem Skateteam wieder. Heutzutage fahren unter anderem Jamie Thomas, Tommy Sandoval, Dane Burman, James Brockman und Windsor James für Zero, jedoch waren auch Skatelegenden wie der zweimalige Thrasher S.O.T.Y. gewinner Chris Cole oder Erik Ellington teil des Zero Team. Dieses gewann auch zwischen 2004-2006 jedes mal den Thrasher King of the Road Wettbewerb und führte ihre Siegesserie nur nicht weiter, da sie 2007 nicht anreten wollten.